Schweden - jetzt

maskenfrei - ohne Impfzwang - selbstbestimmt

Kontoeröffnung in Schweden - ein Drama in mehreren Akten?

Ein weiteres leidiges Thema ist das der Bankkonten. Alle, die in der EU/EES legal leben, haben ein Recht auf ein schwedisches Konto, welches Zugang zu „grundlegenden Funktionen“ hat.  zu den üblichen Konditionen, auch wenn sie keine Personennummer haben.

Das schreibt Konsumenternas, welche eine Stiftung mit folgenden Trägern ist: Konsumentverket (Verbraucherschutzbehörde), Finansinspektionen (Finanzaufsicht) und diverse Branchenverbänden.

Verweist auf deren Website!!!

In aller Regel verweigern die Banken die Kontoeröffnung  mit Hinweis auf das Geldwäschegesetz oder sie fordern Belege eines Arbeitgebers bzw. den Nachweis eines Immobilienerwerbs o.ä., mitunter werde auch exorbitante Gebühren aufgerufen (ein Konto in Schweden kostet inklusive Karte in etwa 50 € p.a.).

All das ist illegal! Seitens der Bank besteht Vertragspflicht, egal ob man eine Personennummer hat oder nicht. Das Konto darf bei begründetem Verdacht der Geldwäsche verweigert werden. Die Betonung liegt hier auf begründet!!! Die Banken dürfen lediglich fordern, dass man sich ausweißt, z.B. mit einem deutsche n Pass oder Personalausweis.

Eine Ablehnung lasst Euch idealerweise schriftlich geben. Es gibt verschiedenen Wege, dagegen vorzugehen (auch wenn kein Beleg ausgestellt wird).

1.  Verweist auf die Website von Konsumenternas (s.o.). Das ist eine Stiftung der Verbraucherschutzbehörde (Konsumentverk) und der Finanzaufsicht (Finansinspektion).
2.  Alle Banken haben einen „Klagomålsansvarig”, in aller Regel den ”Kundombudsman”. Scheibt diesen an. Die Bank muss innerhalb von zwei Wochen antworten.
https://www.konsumenternas.se/konsumentstod/klaga-angra-anmal/klaga-i-ett-bankarende/
3.  Eine weitere Behörde für den Verbraucherschutz Allmänna reklamationsnämnden (ARN). Hier kann man das Verhalten der Bank zur Anzeige bringen, so dass sie zur Kontoeröffnung gezwungen werden kann.
https://www.arn.se/om-arn/anmalan/ 
4.  Man kann auch mit einer Klage bei der Finansinspektion drohen, die rechtlich für solche Fragen verantwortlich ist und hier hohe Bußgelder auferlegen kann. Sollte das nicht bringen, schreibt die FI wirklich an.

Den Wortlaut von Konsumenternas  zum Runterladen als PDF zur eventuellen Vorlage bei der Bank.


© Föreninen Nybyggare 2.0  
 2021